Überspringen zu Hauptinhalt
atriga Ratgeber
Forderungsmanagement auf den Punkt gebracht

Lesen Sie den atriga Ratgeber zum Thema.

Das neue Jahr naht – und mit ihm die Verjährung

Die Verjährung ist ein stets wiederkehrendes Thema. Spätestens zum Jahresende geht es um die Frage, wann ein Anspruch aus einer Forderung verjährt und wie die Verjährung noch vermieden werden kann. Mit Ablauf des 31. Dezember 2021 können in der Regel Forderungen verjähren, die aus dem Jahr 2018 stammen. Vor allem Lieferanten von Waren oder Dienstleistungen sind in besonderem Maße darauf angewiesen, dass ihre Rechnungen pünktlich und vollständig beglichen werden. Das gilt in Zeiten der COVID-19-Pandemie mehr denn je. Insofern ist es mehr als misslich, wenn deren zahlungssäumige Kunden bei älteren Rechnungen die Einrede der Verjährung geltend machen und den Ausgleich der Forderung verweigern. Daher sollten Sie rechtzeitig vor dem Jahresende prüfen, wann Ihre unbezahlten Forderungen entstanden sind. Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Verjährung finden Sie im aktuellen atrigaRatgeber.

Autoren
Christina Türk
Christina Türk
Team Leader Digital Media atriga GmbH, Langen

Christina Türk ist ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte und verfügt über eine langjährige Inkassoexpertise, die sie seit 2017 bei atriga einbringt.
Seit 2019 ist sie Teamleader der atriga im Bereich Digital Media.

Peter Pigetzki
Team Leader Debt Collection atriga GmbH, Langen

Peter Pigetzki ist qualifizierte Person nach § 12 Abs. 4 Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) und verfügt über eine langjährige Inkassoexpertise.
Seit 2017 ist er Teamleader Debt Collection. Zudem ist er als Ausbildungsbeauftragter für die Betreuung der Auszubildenden zuständig.

Ratgeber Redaktion kontaktieren
An den Anfang scrollen
atriga GmbH
Pittlerstr. 47
63225 Langen
Deutschland
+49 (0)6103 3746-999
+49 (0)6103 3746-100
Kontakt